google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Ohrschmalz (Cerumen)]

 

 

Ohrschmalz (Cerumen)

 

 

 

 


letzte Aktualisierung:

Freitag, 12. Juni 2020

 

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

ID="Zelle2017">

 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Cerumen

Anatomie          Ohrpflege         Komplikationen    Therapie

 Anatomie :
Im menschlichen Gehörgang ist ein sehr effektiver, aber auch empfindlicher Selbstreinigungsmechanismus:
 winzige Flimmerhärchen, die nur mit dem Mikroskop sichtbar sind, befördern durch ihre Bewegung Fett, Talg und Fremdkörper langsam aus dem Gehörgangsinneren nach außen.
Diese winzigen Flimmerhärchen werden durch Herumreiben im Gehörgang naturgemäß schwer beschädigt und funktionieren dadurch immer weniger, so das sich deswegen Ohrschmalz langsam ansammelt.

Ohrpflege:
Aus diesem Grunde darf das Ohr nie mit Wattestäbchen geputzt werden. Die äusserlich sichtbaren Talgreste lassen sich unschwer mit einem Waschlappen entfernen, der den Vorteil hat, nicht in die tiefen sensiblen Zonen vorzudringen. Wenn wirklich das Hören durch zunehmende Ohrschmalzmengen schlechter wird, sollte man das Ohr ausspülen und danach auf keinen Fall mit Wattestäbchen behandeln.

Beim Manipulieren mit Wattestäbchen werden aber nicht nur die Flimmerhärchen beschädigt, bzw. auf lange Sicht zerstört, es wird auch jedes Mal zwar der größere Teil des vorne liegenden Schmalzes herausgeholt, ein kleiner Rest wird aber jedes Mal zusätzlich zu dem schon hinten liegenden Pfropfen gedrückt, so das auch aus diesem Grund bei Verwendung von Wattestäbchen die Bildung von Ohrschmalzpfropfen auf lange Sicht unvermeidlich ist.
Gehörgang also NIE mit Wattestäbchen traktieren !!!!!
 

Komplikationen:
Ein merklicher Hörverlust tritt erst dann ein, wenn der Gehörgang vollständig mit Schmalz verlegt ist. Solange noch ein kleiner Spalt offen bleibt, ist das Hören kaum beeinträchtigt.
Dies geschieht oft nach Kontakt mit Wasser ,z.B. beim Duschen oder Baden , da dann der Ohrschmalz aufquillt und den Gehörgang vollständig verlegt .

Therapie :
Ohrspülungen durch Hausarzt oder Ohrenarzt nach vorherigem gründlichen Einweichen mittels Ohrenspritze : schnell , schmerzlos ,aber durch die Geräuschentwicklung etwas unangenehm.

zum Anfang

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon]