google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Reisethrombosen]

 

 

Reisethrombosen

 

 

 

 


letzte Aktualisierung:

Freitag, 12. Juni 2020

 

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

ID="Zelle2017">

 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Thrombosen bei Fernreisen:

Ursachen:
durch Bewegungsmangel bei längerer Zwangshaltung und evtl.  auch Flüssigkeitsmangel sind Thrombosen bei Fernreisen deutlich häufiger als sonst. Besonders gefährdet sind natürlich Menschen, die aus anderen Gründen( bestimmte Medikamente, erbliche Veranlagung usw.) zu Thrombosen neigen.

Je enger die Sitze und je länger die Reise dauert, desto größer ist die Gefahr.

Vorbeugung:

allen Reisenden wird empfohlen, immer wieder mal aufzustehen, die Füße immer wieder kurz zu bewegen ( mit den Zehen spielen) und ausreichend zu trinken.

Wer zu Anschwellungen der Beine neigt, sollte vorher Stützstrümpfe anziehen.
Daneben wird empfohlen, ausreichend zu trinken, aber bitte keine Alkoholika !
Bei Menschen, die schon früher Thrombosen hatten oder unter den entsprechenden Veranlagungen leiden, wird empfohlen, vor der Reise unter Umständen eine gerinnungshemmende Spritze zu verabreichen.

Die Gabe von Aspirin, was sonst zur Blutverdünnung ganz gut geeignet ist, hilft  leider überhaupt nicht gegen Thrombosen.

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon]