google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Akne]

 

 

Akne

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Akne

Ursachen :
Meist durch hormonelle Umstellung in der Pubertät  veränderte Talgdrüseneigenschaften , die dann die Entzündung durch spezielle Bakterien begünstigen

Selten: Medikamente wie z.B. Mittel gegen Epilepsie

Therapie :
Vorbemerkung:
Geduld ist erforderlich, vor 3 - 4 Wo ist kein voller Erfolg zu erwarten, im Gegenteil,  anfangs verursachen viele Salben eine leichte Hautreaktion wie Schälung etc. . Dies ist Voraussetzung der Wirkung  und  kein  Zeichen von Verschlimmerung - die endgültige Besserung folgt dann bald . 

Äußerliche Therapie:

Grundlage: richtige Hautpflege, insbesondere gute Reinigung der meist zu fetten Haut

-  Ins Gesicht nie Seife , sondern Gesicht täglich 1 - 2 mal mit  z. B. AOK - Gesichtswasser reinigen

- zur Haarwäsche kein normales Shampoo , sondern spezielles wie Sebamed - Shampoo, da es pH-neutral ist

spezifische äußerliche Therapie

-- die verordnete Creme, z.B. Tretinoin,  auftragen       wenigstens 1 mal am Tag , am besten abends

Alternativen sind Benzoylperoxid (BPO) und Azelainsäure  (Skinoren)

In  schweren  Fällen kann eine 2. Creme mit anderem Wirkmechanismus, z.B. Erythromycin als lokales Antibiotikum,  hinzugefügt werden .Dann muß morgens und abends aufgetragen werden

 

Innere Therapie:
Falls dies nicht ausreichend hilft, kann durch die tägliche Einnahme von Minocyclin, was die akneauslösenden Hautbakterien bekämpft ,  oft ein befriedigender  Zustand erreicht werden . Zum Glück wird dieses Medikament fast immer gut vertragen , denn nach Absetzen treten die alten Hautveränderungen nach und nach wieder auf .

bei Mädchen und Frauen hilft oft der Umstieg auf eine spezielle  Antibabypille

in verzweifelten Fällen helfen die sogenannten Retinoide fast immer, leider müssen sie wegen ihrer  Lebertoxizität sorgfältig überwacht werden, auch eine Schwangerschaft muß wegen der Keimschädigung sicher ausgeschlossen werden

Links:
Aknetherapie.de
Aknewelt.de

zum Anfang
 

Freitag, 12. Juni 2020

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Überarbeitete Seiten

 

 

 

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz]