google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Apotheke                      und Praxisgebühr]

 

 

Apotheke & Praxisgebühr

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Apotheke und Praxisgebühr

Da rezeptfreie Medikamente bei leichten Erkrankungen in Allgemeinen von den Krankenkassen nicht mehr bezahlt werden, mag sich Mancher fragen, ob er überhaupt noch zum Arzt gehen soll oder nicht besser die 10 Euro Praxisgebühr spart, indem er sich nur vom Apotheker beraten läßt.

Bedenken Sie dabei aber bitte:

1. Ein Apotheker hat nicht Medizin studiert und noch weniger kann er Sie etwa in der Apotheke untersuchen. Oder haben sie schon mal einen Apotheker gesehen, der Ihnen die Lunge abgehört hätte, um eine Bronchitis auszuschließen?

 2. Eine finanziell unabhängige Beratung erhalten sie nur bei einem Arzt: Er hat keinerlei Interesse daran, daß sie möglichst teure Medikament kaufen, auch wenn preisgünstigere ausreichen würden oder gar besser wären.

Ein einfaches Beispiel bei einer Erkältung mag dies zeigen:

Auf der einen Seite eine hausärztliche Beratung bei einem häufigen und harmlosen grippalen Atemwegsinfekt (keine echte Grippe):
Neben den natürlichen Hausmitteln wie Kamillendämpfen, Erkältungsbad, Schonen,  nötigenfalls Krankschreibung, Brustwickeln etc. vielleicht auch noch eine Tablette Paracetamol , damit keine nächtlichen Schmerzen den Schlaf  behindern und möglicherweise noch abends dazu Nasentropfen. Mehr Chemie muß sicher nicht sein, kann auf Wunsch auch ganz entfallen.

Dies kostet: 20 Tal. Paracetamol ce 1,45 Euro  u. Nasenspray AL 2,32 Euro, zusammen also 3,77 Euro

Das Ganze kann aber genau so gut das Dreifache kosten, nämlich. 20 Dolormin instant  8,20 Euro und Otriven Nasenspray 4,52 Euro zusammen bei identischer Wirkung schon 12,72 Euro!

Wenn Sie dann noch einen Hustenblocker wegen quälenden Reizhusten benötigen, kommt mehr dazu: Paracetamol comp mit Codein kostet Sie, weil rezeptpflichtig,  5 Euro Rezeptgebühr- Rest zahlt die Krankenkasse. Die teure Alternative ohne Arzt: Wick Daymed tags für 8,96 Euro u. Wick Medinait nachts für 12,89 Euro, zusammen also 21,84 Euro

Selbst wenn Sie nur die Hustenblocker zusammenzählen, merken sie rasch, daß sie durch den Besuch beim Hausarzt zwar 10 Euro Praxisgebühr bezahlen müssen, der Weg nur über den Apotheker jedoch  sehr viel teuerer kommen kann.

(Preise von April 2004) 

Freitag, 12. Juni 2020

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Überarbeitete Seiten

 

 

 

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz]